Hohe Lebensqualität fußt auf einem soliden Fundament, das die Königsteiner CDU seit Jahrzehnten errichtet hat. Dabei ist die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger ein wesentlicher Baustein. Eine Umgebung, die von Barrierefreiheit über nahe gelegene und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung bis hin zu Orten der Begegnung reicht. Generationenübergreifend bedeutet für die Königsteiner CDU miteinander zu leben und voneinander zu lernen.

Sicherheit

Sicherheit auf dem Plan

durch Engagement der CDU bereits mehr Stadtpolizisten im Einsatz
Innovative Beleuchtungskonzepte sollen Sicherheit in Parkanlagen ermöglichen

Kur und Klinik

Die Kur gehört als Aushängeschild seit Dr. Georg Pingler und Dr. Peter Dettweiler zu Königstein und Falkenstein.

Erhaltung des St. Josef-Krankenhauses mit neuer geriatrischer Abteilung
Heilklimatischer Kurort muss erhalten bleiben

Kurbad

Das Kurbad gehört zu den herausragenden Freizeit- und Gesundheitseinrichtungen in der Region.

Sanierung des Kurbads
bei der baulichen Weiterentwicklung soll energetische Verbesserung die Unterhaltungskosten sowie der CO2-Ausstoß sinken

Angebote

Seniorenfahrten und -veranstaltungen ausbauen

Projekt gegen Einsamkeit ins Leben rufen
generationsübergreifende Angebote
Dialog zwischen Generationen im Jugendcafé als Chance wahrnehmen

Themenschwerpunkt "Alle Generationen" in voller Länge

Alle Generationen im Fokus

Die Königsteiner CDU hat alle Generationen im Fokus. Hohe Lebensqualität fußt auf einem soliden Fundament, das die Königsteiner CDU seit Jahrzehnten errichtet hat (Wertvorstellungen). Dabei ist die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger ein wesentlicher Baustein. Eine Umgebung, die von Barrierefreiheit über nahegelegene und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung bis hin zu Orten der Begegnung reicht. Generationenübergreifend bedeutet für die Königsteiner CDU miteinander zu leben und voneinander zu lernen. 

Sicherheit auf dem Plan

Unter Federführung der Königsteiner CDU wurde die Stadtpolizei auf sieben Personen vergrößert. Somit sind erstmals Spät- und Abenddienste der Stadtpolizei möglich. Das trägt zur tatsächlichen Sicherheit der Königsteiner Einwohnerinnen und Einwohner bei, gerade in den Abendstunden. In Zusammenarbeit mit der Landespolizei und dem Sicherheitsdienst wird die Königsteiner CDU auch weiterhin dafür Sorge tragen, dass Sicherheit in der Stadt einen herausragenden Stellenwert hat. 

Darüber hinaus will die Königsteiner CDU in den städtischen Parkanlagen mit innovativen Beleuchtungskonzepten Sicherheit gewährleisten und zugleich die Beeinträchtigung der Natur durch Lichtverschmutzung gering halten.

Kur und Kliniken im Fokus

Die Kur hat sich seit Dr. Georg Pingler und Dr. Peter Dettweiler weiterentwickelt. Nach wie vor gehört sie als tragende Säule und Aushängeschild über die Stadtgrenzen hinaus zu Königstein und Falkenstein. Zahlreiche Fachklinken leisten seit Jahrzehnten höchste Qualität in der Gesundheitsversorgung und haben den bundesweit sehr guten Ruf Königsteins als Gesundheitsstandort begründet. Der zweitgrößte Klinikkonzern Deutschlands hat seinen Hauptsitz in der Kurstadt und trägt dabei zur dynamischen Entwicklung des Gesundheitsstandorts bei. Es müssen weiterhin Voraussetzungen geschaffen werden, damit die Kliniken den Herausforderungen auch in Zukunft gewachsen sind. Hierbei ist ein wesentlicher Aspekt, die beiden Prädikate von Königstein und Falkenstein als Heilklimatische Kurorte dauerhaft zu bewahren. 

Durch die Unterstützung der Königsteiner CDU auf städtischer und auf der Ebene des Hochtaunuskreises konnte das St. Josef-Krankenhaus im Herzen der Königsteiner Altstadt erhalten bleiben. Aufgrund seiner überschaubaren Größe und der damit verbundenen Menschlichkeit bildet das Krankenhaus nun einen Baustein der Hochtaunuskliniken, in dem die geriatrische Abteilung eine neue Heimat am Rande des Woogtals gefunden hat. Den Fortbestand des St. Josef-Krankenhauses möchten die Königsteiner CDU auch weiterhin sichern.

 

Kurbad

Das Kurbad gehört zu den herausragenden Freizeit- und Gesundheitseinrichtungen in der Region. Schwimmen und Bewegen im Wasser fördern das gesundheitliche Wohlbefinden. Daher wird die Königsteiner CDU auch weiterhin Garant für das einzigartige, denkmalgeschützte Hallenbad sein und hält trotz eines erheblichen Zuschussbedarfs auch weiterhin daran fest. Es ist gelungen, das jährliche Defizit deutlich zu begrenzen. Dieses ist eine gute Basis für die geplante bauliche Weiterentwicklung des Kurbades. Im Rahmen der Sanierung soll darauf geachtet werden, dass durch energetische Verbesserungen die Unterhaltungskosten sowie der CO2-Ausstoß in hohem Maße sinken. 

Bislang haben die zahlreichen Gespräche mit der hessischen Denkmalschutzbehörde, die notwendigen Ausschreibungsverfahren und die damit verbundenen Planungsphasen die Sanierung verzögert. Dennoch steht die Königsteiner CDU auch weiterhin zu den von der Stadtverordnetenversammlung gefassten Grundsatzbeschlüssen für die Sanierung und wird sich auch weiter für dieses Vorhaben einsetzen.

Seniorenarbeit

Der Königsteiner CDU ist es wichtig, auch weiterhin Seniorenfahrten und -veranstaltungen durch die Stadt Königstein im Taunus zu veranstalten. Auch in der Sanierung des Kurbades sieht die Königsteiner CDU ein Element, die Stadt für die Senioren attraktiv zu halten und für ihre Gesundheit zu sorgen. Die Königsteiner CDU möchte außerdem ein Projekt gegen Einsamkeit im Alter ins Leben rufen. Durch das neue Jugendcafé in der Limburger Straße eröffnet sich die Möglichkeit, generationenübergreifende Angebote zu schaffen. An Vormittagen sollten Senioren das Jugendcafé künftig als Treffpunkt nutzen können. Nachmittags sieht die Königsteiner CDU die Chance, den Dialog zwischen den Generationen zu fördern und das Thema Digitalisierung in den Fokus zu nehmen. Die Königsteiner CDU setzt sich dafür ein, dass Kurse zum Umgang mit digitalen Geräten angeboten werden.  

Weiterhin treibt die Königsteiner CDU die Schaffung von kleinem und komfortablem Wohnraum für ältere Menschen voran.

Auch als Podcast: Generationen im Fokus

Unsere Experten zum Thema Generationen

Anja Lingner

37 Jahre
verheiratet, 2 Kinder
Kauffrau für Bürokomm.

Katja Metz

61 Jahre
verheiratet, 3 Kinder, 3 Enkel
Angestellte

Walter Schäfer

61 Jahre
ledig
Dipl.-Wirt-Ing. (FH)

Daniel Kroos

45 Jahre
verheiratet
Rechtsanwalt/Notar

Ursula Grünewald

63 Jahre
verheiratet
kaufm. Angestellte

Heinz-Gerhard Halberstadt

66 Jahre
verheiratet, 3 Kinder, 3 Enkel
Oberstudienrat i. R.
GetAttachmentThumbnail.png